Marisken

Pathogenese und Symptome

Marisken sind perianale Hautfalten und Ausziehungen an der äußeren Analrandbegrenzung. Die Erscheinungsform dieser Hautveränderung kann erheblich variieren und bizarre Formen annehmen.
Häufig werden auch diese Veränderungen vom Patienten als “äußere Hämorrhoiden” bezeichnet. Wesentliches Unterscheidungskriterium sind jedoch die fehlende Füllung und fehlende Größenzunahme der Marisken beim Pressakt und die Fixierung am Analrand.

Therapie:

Marisken können ein Problem für die tägliche Analhygiene darstellen. Über verbliebene Sekret- und Stuhlreste entwickelt sich bisweilen ein Juckreiz und / oder ein Hautausschlag am After, der die Betroffenen stark
beeinträchtigt. In solchen Fällen können die Marisken in Lokalanästhesie abgetragen werden.

Behandlungsräume

Die Behandlungsräume

Unserer Praxisräumlichkeiten sind speziell auf die Bedürfnisse endoskopischer und proktologischer Patienten abgestimmt. Die proktologischen Untersuchungen ...

Die Behandlungsräume

Termin anfragen

Unser Wartezimmer

Hier können Sie einen Terminwunsch angeben. Wir rufen Sie zurück um den Termin zu bestätigen.

Machen Sie einen Termin