Informieren Sie sich in unserem Fachlexikon

A


  • Abszesse und Fisteln

    Der Abszess gehört als Akutmanifestation zum chronisch verlaufenden Fistelleiden. Ursächlich liegt eine Entzündung der sog. "Proktodäaldrüsen" oder auch " Duftdrüsen" im zwischen dem inneren und äußeren...

    mehr erfahren
  • Analfissur

    Die Analfissur ist ein im unteren Analkanal oft am Übergang zur Rektumschleimhaut beginnender und bis zum äußeren Analhaut reichender Einriß des Epithels, bei längerem Bestehen häufig tief bis auf...

    mehr erfahren
  • Analvenenthrombose

    Die Analvenenthrombose hat am Analrand ihren Ursprung und liegt immer distal der Linea dentata. Pathogenese und Symptome: Bei der Analvenenthrombose handelt es sich um ein akut auftretendes Krankheitsbild der am Analrand...

    mehr erfahren

C


  • Chlamydien

    Chlamydien-Infektionen gehören in Deutschland zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen, neben den durch das humane Papillomavirus verursachten Erkrankungen ( Feigwarzen) und Gononorrhoe (Tripper)...

    mehr erfahren
  • Condylomata

    Siehe Feigwarzen...

    mehr erfahren

D


  • Die Divertikelerkrankung

    Ungefähr die Hälfte der westlichen Bevölkerung entwickelt bis zum 70. Lebensjahr eine sogenannte Divertikulose des S-Darmes (Sigma) im Dickdarm. Im Rahmen der Industrialisierung und der damit verbundenen Änderungen der...

    mehr erfahren

E


  • Endo-Cuff

    Um die Erkennungsrate von Darmpolypen auf fast 100% zu steigern, verwenden wir standardmäßig den sog. Endo-Cuff. Dies ist ein einfaches Gerät mit dem das Sichtfeld erweitert wird und dadurch eine qualitativ bessere Koloskopie bietet....

    mehr erfahren
  • Endosonographie

    Wir verfügen über ein Ultraschallgerät welches, neben der normalen Schallköpfe für die Untersuchung der Bauchorgane, über eine spezielle dünne Sonde für die Darstellung des...

    mehr erfahren

F


  • Feigwarzen

    Bei Condylomata acuminata – auch unter dem Begriff Feigwarzen, Feuchtwarzen und Genitalwarzen bekannte Warzen – handelt es sich um eine Viruserkrankung. Sie sind neben Herpes und Chlamydien eine der häufigsten sexuell...

    mehr erfahren

G


  • Gastritis

    Als Gastritis bezeichnet man eine Entzündung der Magenschleimhaut. Man unterscheidet zum einen nach zeitlichem Verlauf die akute von der chronischen Gastritis ...

    mehr erfahren
  • Gonokokken (Tripper / Gonorrhoe)

    Gonorrhoe ist zusammen mit HPV ( Feigwarzen) und Chlamydien eine der weltweit häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen...

    mehr erfahren

H


  • Hämorrhoidalleiden

    Bei den Hämorrhoiden handelt es sich um arteriovenöse Gefäßpolster, die das Corpus cavernosum recti bilden. Es dient als Schwellkörper zur Feinregulation der Kontinenz...

    mehr erfahren
  • HRA - High Resoution Anoscopy (hochauflösende Anoskopie)

    Unter HRA versteht man eine computergestützte Analyse mit hochauflösender Kamerauntersuchung...

    mehr erfahren
  • HP-Virus

    Das HP-Virus ist vor allem bekannt als Erreger sog. Feigwarzen und wird in Niedrigrisiko (z.B. 6 und 11) und Hochrisikotypen...

    mehr erfahren

M


  • Marisken

    Marisken sind perianale Hautfalten und Ausziehungen an der äußeren Analrandbegrenzung. Die Erscheinungsform dieser Hautveränderung kann erheblich variieren und bizarre Formen annehmen...

    mehr erfahren
  • Mucosaprolapssyndrom

    Die Rektumschleimhaut oberhalb der Linea dentata ist bei dieser Erkrankung ungewöhnlich mobil, besonders im anterioren Bereich, und kann dadurch zu Defäkationsstörungen führen...

    mehr erfahren

O


  • Obstruktives Defäkationssyndrom (ODS)

    Unter einem obstruktiven Defäkationssydrom versteht man eine Entleerungsstörung des Enddarms, die durch eine ventrale Rektozele (innere Ausbuchtung des Enddarms nach vorne) oder durch einen...

    mehr erfahren

P


  • Proktoskopie

    Die Proktoskopie (Analkanalspiegelung) ist eine invasive Methode zur Untersuchung des Analkanals und des unteren Enddarmes. Für die alleinige Analkanalspiegelung bedarf es zumeist keiner...

    mehr erfahren

R


  • Radio-Frequenz- Ablation (RFA)

    Rafaelo Methode zur Hämorrhoiden Therapie (bei Grad III bis IV)...

    mehr erfahren
  • Rektoskopie

    Eine Rektoskopie (Mastdarm/ Enddarmspiegelung) dient der Untersuchung des Enddarmes. Die Vorbereitung zur Untersuchung gestaltet sich sehr einfach, es muss nur der Mastdarm entleert werden, damit...

    mehr erfahren
  • Rektumprolaps

    Liegt ein äußerer Rektumprolaps vor (zirkuläre Fältelung), ist die Operationsindikation gegeben (i.d.R. Resektionsrektopexie). Bei einem inneren Rektumprolaps (Intussusception) besteht eine Operationsindikation...

    mehr erfahren

S


  • STI

    Abkürzung für englisch: sexuell transmitted infection , heißt: sexuell übertragbare Krankheiten...

    mehr erfahren
  • Stuhlinkontinenz und Stuhlentleerungsstörungen

    Funktionsstörungen des analen Kontinenzorgans sind eine für den Patienten wie auch seine Umgebung stark belastende Situation, die nicht selten in die soziale Isolation führt. Betroffen sind überwiegend Frauen, die sich bei...

    mehr erfahren
  • Syphilis

    Syphilis wird beim Sex sehr leicht übertragen und verläuft unbehandelt in drei Stadien. Da Symptome sehr unterschiedlich und teilweise nicht eindeutig sind...

    mehr erfahren

T


  • Tripper

    Siehe Gonokokken (Tripper / Gonorrhoe)...

    mehr erfahren